Beiträge getaggt ‘Datenschutz’

Firmenpost – Wie lange muss ich das eigentlich aufheben?

Geschrieben von K. Kopp am . Gepostet in Digital.

 

Von Juristen wird immer erwartet, dass sie auf ausnahmslos alle Fragen, die sich so im Laufe eines Tages in rechtlicher Hinsicht ergeben, kompetent und wie aus der Pistole geschossen Antwort geben können. Manchmal steht man dann ziemlich blöd da, kann sich aber wenigstens in irgendwelchen Spekulationen ergießen, die man in wohlfeile Konjunktive packt. Letzthin war das aber anders, als ein befreundeter Freiberufler fragte: „Sag mal, wie lange muss ich eigentlich den ganzen Kram aufheben, Rechnungen, Angebote, Kontoauszüge, Preislisten, Bestellscheine, Lieferscheine, Bestätigungsschreiben, Verträge, Rücktrittserklärungen, Quittungen, Mahnungen und was weiß ich noch alles?? Gibt es Unterschiede zwischen Papier und E-Mails?“.

Nähern wir uns der Sache mal an: Archivierung und Aufbewahrung ist lästig, das war schon deutlich herauszuhören aus der Art der Fragestellung. „Keine Buchung ohne Beleg“ – lautet das Hauptgebot des Buchhalters. Und in der Übergangsphase mischen sich auch noch Papierunterlagen mit elektronischen – wer soll da noch Ordnung halten?